Kilimanjaro Trekking Tour

Abenteuer Kilimanjaro: der höchste Berg Afrikas erwartet dich! Für die Besteigung des Kilimanjaro haben wir die Marangu-Route gewählt - eine der ältesten und beliebtesten Routen auf den Kilimandscharo. Wir übernachten auf einfachen Matratzen in schlichten Hütten anstatt im Zelt. Der Auf- und Abstieg erfolgt auf der gleichen Route. Es ist die direkte Route auf den Gipfel, die Steigung verläuft gemütlich und konstant. Nach der hoffentlich erfolgreichen Besteigung entspannen wir im Anschluss noch bei Tiersafaris.

calendar icon

12 Tage

globe icon

Tanzania, United Republic of

ab € 4.590

Zur Buchung
Kilimandscharo
Kilimandscharo
calender icon

12.02.2023 - 23.02.2023

EZ ab € 4.930

noch 3 verfügbar

DZ ab € 4.590

noch 6 verfügbar

Reiseprogramm

Dein Reisebegleiter

1. Tag: Anreise
Treffpunkt am Flughafen Wien und via Istanbul nach Arusha (Kilimanjaro). Empfang am Flughafen und Transfer in unser Hotel.

2. Tag: Arusha - Moshi (F/A)
Nach einem späten Frühstück checken wir aus und besuchen in Arusha gemeinsam einen lokalen Markt. Bei einer kleinen Stadtrundfahrt lernen wir die Stadt besser kennen und tauchen in das örtliche Leben ein. Anschließend fahren wir weiter nach Moshi. Der kleine Ort liegt auf ca. 800 m Höhe in den Ausläufern des Kilimanjaro-Massivs. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Kilimanjaro-Besteigung (F/M/A)
Nach dem Frühstück und einer kurzen Einweisung durch den örtlichen Reiseleiter fahren wir zum Marangu-Tor des Kilimanjaro-Nationalparks (45-minütige Fahrt von Moshi zum Marangu-Tor). Nach der Registrierung bei den Parkbehörden beginnt unser Aufstieg offiziell mit einem vierstündigen Spaziergang zum Mandara-Lager. Wir laufen durch eine dichte Regenwaldzone, in der am Nachmittag eine hohe Regenwahrscheinlichkeit besteht. Wir übernachten in der Mandara-Hütte (2.750 m). Die Badezimmer sind mit fließendem Wasser ausgestattet. Die größte Kabine verfügt über einen Essensbereich im Erdgeschoss und einem Schlafsaal im Obergeschoss mit Etagebetten und Matratzen. Kleinere Hütten bieten Platz für jeweils 8 Personen.

4. Tag: Kilimanjaro-Besteigung (F/M/A)
Heute setzen wir unseren Aufstieg durch den Wald fort, bevor wir die Heide- und Moorzone auf ungefähr 3.000 m erreichen (ungefähr 6 Stunden zu Fuß). Freue dich auf die atemberaubende Aussicht auf die Berggipfel in dieser Höhe! Wir übernachten in der Horombo-Hütte (3.720 m), die in einem Tal, das von riesigen Lobelien umgeben ist, liegt. Die Badezimmer sind mit fließendem Wasser ausgestattet. Die Gebäude sind ähnlich wie bei der Mandara-Hütte, jedoch können dort bis zu 120 Leute übernachten.

5. Tag: Kilimanjaro-Besteigung (F/M/A)
Heute legen wir einen Pausentag auf der Horombo-Hütte ein, sodass wir uns an die Höhe gewöhnen. Eine Besteigung des höchsten Berges Afrikas sollte niemals unterschätzt werden - einige Wanderer haben mit der Höhenluft zu kämpfen. Dieser Akklimatisierungstag hilft uns, der Höhenkrankheit vorzubeugen und erhöht dadurch unsere Chancen, den Gipfel zu erreichen. Wenn wir uns fit fühlen, können wir an einer zwei- bis vierstündigen Wanderung zu den Zebra Rocks teilnehmen. Die charakteristischen schwarzen und weißen Streifen verleihen dem Gestein seinen Namen. Der Nachmittag dient der Entspannung, um Kraft für den nächsten Tag zu sammeln.

6. Tag: Kilimanjaro-Besteigung (F/M/A)
Nach dem Frühstück geht die Tour heute weiter. Die Vegetation wird dünner, wenn wir die wüstenartige alpine Zone (ca. 4.000 m) betreten. Sobald wir den Sattel überqueren, haben wir den Kibo-Gipfel in Sicht. Der Sattel ist eine alpine Wüste, die einer Mondlandschaft ähnelt. Dieser siebenstündige Spaziergang wird langsam unternommen. In der Halbwüstenzone ist der jährliche Niederschlag weniger als 250 mm. Der Boden gefriert nachts oft, tagsüber können die Bodentemperaturen auf über 30 Grad Celsius steigen. Nur wenige andere Pflanzen als Flechten und Gräser überleben unter diesen strengen Bedingungen. Wir übernachten in der Kibo-Hütte (4.703 m). Dieses aus Stein gebaute Blockhaus ist mit einem kleinen Esszimmer und einer Reihe von Schlafsälen für 60 Personen ausgestattet. Wir empfehlen heute früh schlafen zu gehen, da es am nächsten Morgen sehr früh losgeht.

7. Tag: Kilimanjaro-Besteigung (F/M/A)
Der große Tag ist gekommen! Noch weit vor Sonnenaufgang (ggf. direkt nach Mitternacht) geht es auf zum Gipfel des Kilimanjaro. Der frühe Aufstieg ist darauf begründet, dass es einfacher ist, den Geröllhang zum Gilman's Point (5.861 m) am Kraterrand zu erklimmen, wenn er gefroren ist. Ein früher Start für die sechsstündige Wanderung verbessert unsere Chancen, den Gipfel rechtzeitig vor Sonnenaufgang zu erreichen. Von Gilman's Point aus ist es eine weitere zweistündige Wanderung entlang des Kraters bis zum Uhuru Pear, dem höchsten Punkt Afrikas. Vom Gipfel geht es bergab bis zur Horombo-Hütte, wo wir unsere letzte Nacht auf dem Berg verbringen werden.

8. Tag: Zurück nach Moshi (F/M/A)
Der heutige Abstieg geht am Mandara-Lager vorbei zum Fuße des Berges, wo jeder Wanderer ein wohlverdientes Zertifikat erhält: Grün für all jene, die den Gilman's Point erreicht haben und Gold für diejenigen, die den Uhuru Peak geschafft haben. Von hier aus werden wir zum Abendessen und zur Übernachtung in ein Basishotel in Moshi gebracht.

9. Tag: Moshi - Ngorongoro (F/M/A)
Nach dem Frühstück fahren wir heute in die Ngorongoro-Region. Pünktlich zum Mittagessen kommen wir in der Lodge an. Der Nachmittag steht zum Entspannen zur freien Verfügung (2 Nächte).

10. Tag: Ngorongoro Region (F/M/A)
Heute unternehmen wir eine ganztägige, entspannte Safari in den Ngorongoro Krater. Der "Krater" ist der bekannteste Teil der Ngorongoro Conservation Area. Es ist ein einzigartiges Gebiet, welches von mehr als 25.000 Wildtieren am Kraterboden bevölkert wird. Der Ngorongoro-Nationalpark, von Prof. Dr. Bernhard Grzimek als "achtes Weltwunder" bezeichnet, ist heute UNESCO-Weltnaturerbe. Picknick-Mittagessen unterwegs. Abendessen in der Lodge.

11. Tag: Ngorongoro - Lake Manyara NP - Arusha (F)
Nach dem Frühstück fahren wir zum Lake Manyara. Hier gehen wir nochmals auf Safari. Der Park ist vor allem aufgrund seiner kletternden Löwen berühmt, die ihre Siesta gerne in der Astgabel eines Baumes halten. Am Abend werden wir zur Kia Lodge gebracht, wo wir uns frisch machen können und uns ggf. noch kurz schlafen können. Zu gegebener Zeit erfolgt der Transfer zum Flughafen - Rückflug via Istanbul nach Wien.

12. Tag: Rückkunft in Wien
Ankunft in Wien und Ende einer unvergesslichen Reise! 

 

Ausrüstungsliste
Schlafsack mit einem Komfortbereich von minus 15°C
Teleskop-/Trekkingstöcke
Stirnlampe mit Ersatzbatterien
Wasserdichte Packsäcke
Tagesrucksack mit Regenschutz
Wanderkleidung von Sommer bis Minusgrade (Socken, Haube, sehr warme Handschuhe)
Trinkflasche, Thermoskanne
Bergschuhe über den Knöchel - eingegangen
Flip Flops für das Duschen
Sonnenschutz
Fotoausrüstung
Vorhängeschloss
Isolier-Sitzkissen
Hausapotheke
Mückenschutz
Halsbonbons (gegen die trockene Luft)
Wasserentkeimungstropfen
Handtuch

Inkl. Leistungen
  • Flug: Wien - Kilimanjaro - Wien via Istanbul mit Turkish Airlines
  • Flughafentaxen (Stand 04/22)
  • Nächtigungen in Hütten während der Kilimanjaro-Besteigung
  • Parkgebühren
  • 2 Träger pro Reisenden während des Trekkings (max. 12 kg Gepäck pro Person)
  • Vollpension während des Trekkings (siehe F/M/A)
  • Stilles/abgekochtes Wasser während des Trekkings
  • Alle Touren und Transfers wie im Reiseverlauf angegeben
  • 2 Nächte in der Marera Valley Lodge o.ä. mit Vollpension
  • 2 Nächte in der Kia Lodge in Arusha
  • Englischsprachige Dirver-Guides
  • Englischsprachige Guides während des Trekkings
  • VISUM Gebühren inkl. Einholung
  • Simon's Best Travel Guide während der gesamten Reise
Dein Reisebegleiter
Simon Edtbrustner

Simon Edtbrustner

Dabei bei den Terminen

12.02.2023 - 23.02.2023

Dein Reiseprogramm

Detailierte Spezialinformationen findest du hier

Stornobedingungen Gesundheitshinweise

Stornobedingungen

bis 30. Tag vor Reisebeginn ………20%
bis 22. Tag vor Reisebeginn ………30%
bis 15. Tag vor Reisebeginn ………50%
bis 8. Tag vor Reisebeginn ………..60%
bis 4. Tag vor Reisebeginn ………..80%
ab dem 3. Tag vor Reisebeginn und bei Nichtantritt ….90% des Gesamtpreises

Sollte der Aufstieg abgebrochen werden müssen, gibt es keine Rückerstattung für die nicht genutzten Services. Wenn der Kunde wegen Verletzungen nach Moshi gebracht werden muss und den Aufstieg nicht abschließt, wird die nicht genutzte Leistung / der nicht genutzte Aufstieg nicht erstattet. Etwaige Mehrkosten müssen vom Kunden getragen werden.

Wir empfehlen daher dringend den Abschluss einer Reiseversicherung, welche solche Kosten abdeckt.

Sollte die Regierung Gebühren, Steuern, Abgaben usw. einführen/erhöhen, die die Tour betreffen, müssen wir diese an die Reisenden weitergeben. Den Veranstaltern vor Ort steht es zu, Änderungen im Verlauf vorzunehmen, wenn die Umstände dies erfordern.

Gesundheitshinweise

Für die Einreise nach Tansania sind derzeit keine Impfungen vorgeschrieben (Stand: 01.06.2021). Welche allgemeinen Impfungen vorzunehmen sind, ist abhängig vom aktuellen Infektionsrisiko vor Ort, von der Art und Dauer der geplanten Reise, vom Gesundheitszustand sowie dem eventuell noch vorhandenen Impfschutz des Reisenden. Da im Einzelfall unterschiedlichste Aspekte zu berücksichtigen sind, empfiehlt es sich immer, rechtzeitig (etwa 4 bis 6 Wochen) vor der Reise eine persönliche Reise-Gesundheits-Beratung bei einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt oder Apotheker in Anspruch zu nehmen.

COVID-19 Info:
Reisende über 5 Jahre, die nicht vollimmunisiert sind, müssen einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 h vor Abreise) vorweisen. Alle Reisenden müssen sich online für die Einreise registrieren - diese Registrierung übernimmt Simon's Best für alle Teilnehmer.